Pleite in Ehingen

Die Uni Baskets lernen auswärts einfach nicht dazu. Nach dem beschwerlichen Heimsieg gegen Baunach kassierte der Basketball-Zweitligist am 18. Februar bei einem anderen Abstiegskandidaten mal wieder eine Niederlage. Die Paderborner verloren in Ehingen 83:92 (39:46). Fast 100 kassierte Zähler deuten nicht auf eine ideal praktizierte Defense hin. Für die Baskets ist es die vierte Auswärtsniederlage in Folge. In diesem Jahr warten sie in fremden Hallen somit weiterhin auf ein Erfolgserlebnis.

Beim Tabellen-14- gerieten die Paderborner im ersten Durchgang mal wieder gewaltig ins Hintertreffen. Immerhin gelang es ihnen, durch einen 11:0-Lauf in der Schlussphase des ersten Durchgangs einen bitteren 26:44-Rückstand (18. Minute) in ein etwas ansehnlicheres 37:44 (20.) zu verwandeln. Bist zum Seitenwechsel warfen beiden Team noch jeweils zwei Zähler, es stand 46:39 für Ehingen.

Hoffnung kam auf, als der Start in den zweiten Durchgang glückte und die Paderborner beim 48:48 (23.) gleichauf waren. Dann gingen sie sogar 52:50 (25.) in Führung und verteidigten diese bis zum 57:55 (27.). Nach dem 61:61 (29.) kippte die Partie. Zum Ende des dritten Viertels lagen die Gastgeber mit 68:61 vorn. Den Schlussabschnitt eröffneten sie mit weiteren sieben Punkten in Folge zum 75:61 (33.). Da war aus Paderborner Sicht schon viel verloren. Nach einem 68:82-Zwischenstand rafften sie sich aber noch einmal auf. Beim 78:82 (38.) und 80:84 (39.) durften sie sogar nochmal träumen. Beim 83:87 (40.) war es fast schon zu spät dazu. Weil Ehingen an der Linie sicher blieb, feierten sie einen verdienten Sieg.

Die Punkte erzielten Brown (19), Kuhle (19), Voigtmann (15), Buntic (10), Prewster (7), Grim (4), Daubner (4), Kahl (3), Wolf (2).

Ethan O'Day, vor gut einer Woche noch der Held gegen Baunach, ging dieses Mal leer aus. Erstaunlich, zumal er 20:17 Minuten auf dem Feld stand.